Pileus2

Pileus2 im Sonnenaufgang

Was ist der Pileus2?

Pileus2 Prototyp

Der Pileus2 ist ein kleines handstartfähigesSAL = Side Arm Launch bzw.
DLG = Discus Launch Glider
Eine Starttechnik, bei der das Flugzeug am Flügelrandbogen gegriffen wird und mit einer Körperdrehung auf große Höhen geschleudert wird.
Voll GFK Segelflugzeug mit 100cm Spannweite. Durch den Einsatz von grossflächigen Querrudern und Wölbklappen erhält das Flugzeug ein weites Einsatzspektrum, dass von sehr engem Kurvenflug, bis zu erstaunlichen Streckenflugeigenschaften reicht. Steuert man die Wölbklappen über den „Gasknüppel“, so lässt der Winzling ein unglaublich dynamisches Fliegen zu, was den Piloten fordert die Grenzen auszuloten. Thermikfliegen in Bodennähe ist ein Genuss und kleine Kunstflugprogramme mit mehreren Figuren sind mit einem Wurf möglich. Achtung Suchtgefahr!

Die Belastungen auf die extrem leichte Struktur des Pileus2 durch häufige Schleuderstarts und Landungen sind enorm. Die Maxime bei der Entwicklung des Pileus2 war trotz der „Größe“ ein robustes, alltagstaugliches und langlebiges Flugzeug zu schaffen. Aus diesen Anforderungen resultieren ein aufwendiges Fertigungsverfahren und viele Detaillösungen in der Konstruktion. Neben der erforderlichen statischen Festigkeit, sind viele Dinge wie auch ermüdungskritische Klebungen an Rumpf und Leitwerk in langer Flugerprobung optimiert worden.

Eckdaten

  • Spannweite: 1,0 m
  • Flügelfläche: 8,4 dm2
  • Abfluggewicht: 105–140 g
  • Steuerung: Höhe, Seite, Quer/Wölbklappen
    Rudermaschinen
    4 × Servo D47 oder baugleich
    Empfänger
    Spitz-Berg (35MHz, 1S Lipo)
    Multiplex RX5-light M-Link (1S2P Lipo erprobt)
    Graupner GR-12 HoTT
    Stromversorgung
    3,7 V / 145–700mAh (1S1P oder 1S2P) Lithium-Polymer
  • aussergewöhnliche Flugleistungen
  • robuste und erprobte Konstruktion
  • einfaches Handling
  • automatische Ruderanschlüsse bei Flügelmontage
  • kleines Packmaß
  • großer Flugspaß