Modellflug

Pixel- in Vektorgrafiken umwandeln06.06.2007 aktualisiert: 10.01.2008

Benötigt man eine Vektorgrafik aus rein künstlerischen oder zweckmässigen Gründen, wie zum Beispiel zur Ausgabe auf einem Plotter, so verfügt man öfters über eine Vorlage in Form einer Pixelgrafik.

Autotrace und potrace sind zwei Programme für diese Zwecke, die sich beide über die Kommandozeile, aber auch über verschiedene grafische Oberflächen steuern lassen. Näheres zu den Programmen und Links zu Software, welche diese nutzen finden sich auf den jeweiligen Seiten der Programme. Stöbern lohnt sich!

yak112 Vektorgrafik

Beispiel Yak112:

Hier wurde ein Farbbild mit Gimp "vorbehandelt", sodass ein schwarz-weiss bmp mit den groben Umrissen ensteht.
Nach anschliessendem Vektorisieren kann man in Inkscape mit dem Originalbild im Hintergrund die Konturen anpassen und überflüssige Punkte löschen.
In Folge spart man dem Plottermesser unnötige Arbeit. (Kein langsames Entlangruckeln an der Kontur, sondern flüssiges Schneiden.)

Selbstverständlich lässt sich das entstandene Bild verlustfrei skalieren.

  • potrace
    input: bitmap (PBM, PGM, PPM, BMP)
    output: EPS, PostScript, PDF, SVG, Xfig, Gimppath, and PGM (for easy antialiasing)
  • autotrace
    input: BMP, TGA, PNM, PPM, PGM, PBM and those supported by ImageMagick
    output: Postscript, svg, xfig, swf, pstoedit, emf, dxf, cgm, mif, p2e and sk

inkscape logoInkscape ist ein mächtiges Vektorgrafikprogramm und verwendet potrace zur Vektorisierung von Bitmaps. (Pfad -> Bitmap vektorisieren)
Neben der Funktion als grafische Oberfläche für das Vektorisierungsprogramm, spielt Inkscape besonders beim manuellen Nacharbeiten der entstandenen Vektorgrafik seine Stärken aus.
Auch Inkscape bietet eine Fülle von Formaten zum Speichern.

Übrigens ist es auch möglich autotrace, mit der dazu passenden grafischen Oberfläche Frontline, unter Gimp zu steuern. Eine Anleitung dazu findet man auf der Inkscape Homepage unter "Nützliche Werkzeuge".

Causemann 240/5 - Erfahrungsbericht

Mit dem 240/5 erhält man einen leistungsstarken Motor mit 24g Gewicht, der sich sehr gut in kleinen (Depron-)Flugmodellen wie z.B. die "Kreuzrümpfler" (Knuffel,Schockflieger,...) sowie in Flugmodellen ähnlicher Gewichtsklassen einsetzen lässt.
Ich habe den Motor mit 15Wdg selbst gewickelt, was auch dank einer guten Anleitung super geklappt hat.

240/5 240/5

Im Knuffel (Abfluggewicht 130g) hatte ich mit 2Zellen (Kokam350) ausreichend Schub fürs Torkeln, mit vollem Akku gings auch kräftig senkrecht. Gleicher Flieger - aber 3*1200 E-Tec (190g Abfluggewicht) : Endlos Power und Racketenmässig senkrecht. (das Ausleiten aus dem Messerflug brachte dem Flieger zu viel 'gs' und die Flächen verabschiedeten sich, seitdem bin ich nur noch mit 2Zellen geflogen)

Einziger Nachteil bei dem Motor ist die Befestigung, lässt sich mit etwas Kohle, Bindfaden und Sekundenkleber lösen. Preis-/Leistungsverhältnis ist denke ich sehr ok.

Bezug über Causemann

mini Solero

Eingeflogen wurde am 10.11.04.

Nur soviel: Sie geht sauber durch alle Figuren und, was ich bei so einem quirligen Modell nicht gedacht hätte: sie torkelt wunderbar - gleich beim erstflug gings auf einen halben Meter runter. Quirlig sieht es aber eigentlich nur aus, weil sie so klein ist, fliegen tut sie wie eine grosse.

Spannweite500mm
Abfluggewicht115g
MotorCausemann 240/5
EmpfängerJeti 5
Akku2S Kokam350
Servos3 Stk. D44
mini Solero mini Solero mini Solero mini Solero

Magnetaktuatoren

Toller Artikel von Graham Stabler, der sich viel Mühe gegeben hat die Funktionsweise von Aktuatoren zu erklären. Sehr ausfürlich mit (Anwendungs)beispielen.

Mischen von Epoxydharz

Zum Mischen kleiner Mengen von Epoxydharz lassen sich prima Einwegspritzen aus der Apotheke verwenden. Diese kosten nur einige Cent, ab 10 stk gibt's oft noch Rabatt! (Im 100er-Pack wirds günstig)